Team im Rampenlicht: Operatives Geschäft

teams in the spotlights systems sofico

Jede Woche stellen wir ein Team ins Rampenlicht. In dieser Ausgabe: unser Systems-Team – und die breite und vielfältige Reihe an Aufgaben, für die es verantwortlich ist.

Wir möchten Ihnen Thomas Van Steenkiste, Operations Team Coach, vorstellen.

F: Thomas, was gehört alles zu den Aufgaben von Operations?

Es ist jedenfalls alles andere als ein 8-Stunden-Job. (Lacht) Wir sind verantwortlich für die von Sofico-Mitarbeitern verwendeten Tools, zum Beispiel Confluence oder Teams, aber auch Exact, Git, Bamboo, Sharepoint usw.

Wir stellen Leistung und Qualität sicher und dazu gehören ein proaktives Monitoring und die Automatisierung von Back-ups.

F: Aber das ist noch nicht alles? ;-)

Nein, tatsächlich nicht ... Wir kümmern uns auch um Kundenanfragen wie die Einrichtung von VPN-Verbindungen. So können sich Kunden und Kollegen mit ihren gewünschten Umfeldern verbinden – sofern ISO das gestattet! (lacht).

Um Unannehmlichkeiten für Kunden oder Kollegen zu vermeiden, arbeiten wir auch regelmäßig an Wochenenden und nach den üblichen Bürozeiten (z. B. Wartung). Kommenden Sonntag werden wir beispielsweise im Büro sein und einige kritische Server upgraden. Und natürlich kümmern wir uns um leckeres kritisches Gebäck!

F: Der proaktive Ansatz minimiert Ausfallzeiten?

Ja, genau. Erweitertes Monitoring und ausführliche Analysen verhindern, dass einige Einheiten überhaupt bemerken, dass ein Server ausgefallen ist. Wenn wir die Betriebskosten senken und Probleme frühzeitig beheben, haben wir mehr Zeit für neue Projekte und allgemeine Verbesserungen. Ich bin stolz auf mein Team. Vielen Dank Robin, Mitch, Bernard und Carl!

Schlagworte


Share this story  —   Facebook     Twitter

Verfolgen Sie im Detail mit, was bei Sofico so alles passiert